Skip to main content

Angelschein Brandenburg / Fischereischein machen

Mit Deinem Angelschein Brandenburg kann Dein Angelabenteuer schon jetzt beginnen! Der unerschöpfliche Fischreichtum in hunderten Seen, Flüssen und Kanälen wartet darauf von Dir mit der Angel erkundet zu werden.

Im folgenden Artikel haben wir alle wichtigen Informationen rund um den Fischereischein Brandenburg für Dich zusammengestellt, damit Du schnell und einfach Deinen Angelschein in Brandenburg bestehst. Starte mit dem entspannenden und gleichzeitig aufregendem Hobby im Anglerland Brandenburg. Dein erster Hecht wartet schon auf Dich!

Direkt zum Angelschein-Onlinekurs für Brandenburg

Die wichtigsten Infos zum  Angelschein in Brandenburg

Ist in Brandenburg ein Präsenzkurs nötig?Nein, in Brandenburg kannst Du Dich auch mit einem Onlinekurs auf die Fischereiprüfung vorbereiten.
Ist eine Online-Vorbereitung möglich?Ja, mit einem strukturierten Onlinekurs bist du bestens für die Fischereischeinprüfung vorbereitet.
Welche Kosten kommen auf mich zu?Beispielrechnung mit einem Onlinekurs:

1. Onlinekurs z.B. von Beute-Fieber: 89,- Euro
2. Fischerprüfung: 25,- Euro
3. Fischereiabgabe:
- Erwachsene: 40,- Euro für fünf Kalenderjahre
- Erwachsene: 12,- Euro für ein Kalenderjahr
- Kinder 8 bis 18 Jahre: 2,50 pro Kalenderjahr

Gesamtkosten: 126,00 Euro
(inkl. Fischereiabgabe für ein Jahr)

Beispielrechnung für einen Präsenz-Kurs vor Ort:

1. Vorbereitungskurs: ca. 80,- Euro
2. Fischerprüfung: 25 Euro
3. Fischereiabgabe:
- Erwachsene: 40,- Euro für fünf Kalenderjahre
- Erwachsene: 12,- Euro für ein Kalenderjahr
- Kinder 8 bis 18 Jahre: 2,50 pro Kalenderjahr

Gesamtkosten: 117,00 Euro
(inkl. Fischereiabgabe für ein Jahr)
Was sind die Prüfungsinhalte?In Brandenburg besteht die Prüfung aus einer schriftlichen Multiple-Choice Prüfung.
Aus drei Lösungsvorschlägen wählst du jeweils die richtige Lösung aus.
Brandenburg ist eines der wenigen Bundesländer, in denen du keine Fischbilder erkennen musst.

In folgenden Themengebieten wirst du mit je 12 Fragen abgefragt:
1. Fischkunde und –hege
2. Pflege der Fischgewässer
3. Fanggeräte und deren Gebrauch
4. Behandlung der gefangenen Fische
5. Einschlägige Rechtsvorschriften


Du erhältst 60 Fragen aus insgesamt 600 Fragen, jeweils 12 Fragen aus den oben genannten fünf Prüfungsgebieten. Um erfolgreich zu bestehen musst Du mindestens 45 richtig, und mindestens sechs aus jedem Gebiet korrekt gelöst haben.

Für die Fischereiprüfung hast Du insgesamt zwei Stunden Zeit, die meisten Teilnehmer sind allerdings schon nach 20 Minuten fertig.
Wie hoch ist ist das Mindestalter?Um zur Fischereischeinprüfung zugelassen zu werden musst Du mindestens 14 Jahre alt sein.
Gibt es einen Jugendfischereischein?Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren dürfen in Brandenburg mit einer Friedfischangel angeln. Ihr benötigt dazu eine Fischereiabgabemarke. Diese kostet 2,50 Euro pro Kalenderjahr und eine dazugehörige Nachweiskarte. Diese erhaltet Ihr entweder bei der Kreisverwaltung oder autorisierten Ausgabestellen (z.B. viele Angelläden oder Campingplätze).
Wo ist der Fischereischein gültig? Der Fischereischein Brandenburg ist auf Lebenszeit in in ganz Deutschland in Verbindung mit dem jeweiligen Erlaubnisschein und ggf. der Fischereiabgabe gültig.
Für Brandenburg zuständiger Landesverband und Ministerium?
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)
Landesfischereiverband Brandenburg / Berlin e.V.

Angelschein Brandenburg Online machen

Wenn Du direkt Lust hast, Deinen Angelschein für Brandenburg zu machen, kann das sofort losgehen. Interessenten haben die Möglichkeit sich online von Zuhause aus z.B. mit dem Beute-Fieber Onlinekurs zum Fischereischein in Brandenburg vorzubereiten.

angelschein online kurs brandenburg

Angelschein Onlinekurs für Brandenburg

Direkt zum Angelschein-Onlinekurs für Brandenburg

Impressionen vom Angeln in Brandenburg

Deine Voraussetzungen zum Angelschein

Damit du starten kannst musst Du zur Fischereiprüfung zugelassen zu werden. In Brandenburg sind für Deine Prüfungszulassung bekommst Du, wenn Du folgende zwei Bedingungen erfüllst:

  • Zum einen bist Du zur Fischereischeinprüfung mindestens 14 Jahre alt. Hast Du das Mindestalter noch nicht erreicht, schau hier nach Deinen Möglichkeiten für den Jugendfischereischein.
  • Weiterhin darfst Du keine Straffälligkeit in den letzten 5 Jahren in folgenden Bereichen begangen haben:
    • Fischwilderei, Diebstahls von Fischen & Fischereigeräten
    • Beschädigung von Anlagen, Fahrzeugen, Geräten und Vorrichtungen, die der Fischerei oder Fischzucht dienen, oder von Wasserbauten
    • Fälschung eines Fischereischeines oder sonstigen zur Ausübung der Fischerei erforderlichen Bescheinigung
    • einer Straftat oder Bußgeld infolge Verstoßes gegen tierseuchen-, tierschutz-, naturschutz- oder wasserrechtliche Vorschriften (vgl. § 20 BbgFischG)

Dein Weg zum Angelschein in Brandenburg

 

brandenburg angelschein schritte

Abbildung: Schritte zum Angelschein Brandenburg

1. Wissen erwerben

  • Als erstes eignest Du Dir die Prüfungsinhalte an.
  • Dabei ist es für den Erwerb des Angelscheines in Brandenburg egal ob Du einen Online-Kurs, einen Präsenzkurs oder Literatur zum Selbstlernen nutzt. Wähle einfach entsprechend Deiner Anforderungen und eigenen Vorzüge, um Dir entspannt Fachwissen zum Angeln anzueignen.
  • Das Lernen soll Spaß machen und Dir hundertprozentig Sicherheit geben, um die Prüfung zu bestehen. Es soll Dich weiterhin fit machen um später Fische zu fangen und waidgerecht zu versorgen.
  • Wir empfehlen Dir einen strukturierten Online-Kurs. Du kannst ganz bequem in deinem Tempo lernen. Ob zu Hause auf dem Sofa, oder unterwegs, Du kannst Deine Zeit optimal nutzen Deinen individuellen Lernplan verfolgen.

2. Prüfungsanmeldung Angelschein Brandenburg

  • Danach meldest du dich zur Fischereiprüfung an.
  • Die Prüfungstermine werden rechtzeitig veröffentlicht. Du kannst diese auch ganz einfach telefonisch in Deiner Unteren Fischereibehörde erfragen. In Brandenburg nehmen sowohl die Unteren Fischereibehörden, als auch Vereine und Privatpersonen die Fischereiprüfung ab.
  • Hier findest Du eine Aufstellung der Unteren Fischereibehörden im Land Brandenburg
  • Du meldest Dich als nächstes bei einer anerkannten Stelle, füllst einen Anmeldeprotokoll aus,
  • und überweist die 25 € Prüfungsgebühr.

3. Prüfung ablegen

  • Du legst im Multiple Choice Verfahren die Fischereiprüfung ab.
  • In der Prüfung wird dein Wissen
    zur Fischkunde und –hege,
    der Pflege der Fischgewässer,
    zu Fanggeräten und deren Gebrauch,
    zur Behandlung der gefangenen Fische und zu
    einschlägigen Einschlägige Rechtsvorschriften getestet.
  • Für die Fischereiprüfung in Brandenburg hast Du 120 Minuten Zeit. Die meisten Teilnehmer sind allerdings schon nach 15 Minuten fertig. Also keine Angst. Du hast als mehr als genug Zeit und kannst Dir all deine Antworten gut überlegen.
  • Nach Deiner erfolgreichen Prüfung erhältst Du Dein Prüfungszeugnis. Nun hast Du es fast geschafft und kannst schon bald den Fischen in der schönen Natur nachstellen.

4. Fischereischein abholen

  • Mit dem Prüfungszeugnis kannst Du bei der zuständigen Unteren Fischereibehörde Deinen Fischereischein abholen. Der Fischereischein wird umgangssprachlich auch Angelschein genannt. Diesen musst du unbedingt beim Angeln immer mitführen.
  • Der Fischereischein ist in Brandenburg lebenslang gültig. Lediglich die Fischereiabgabe und Kosten für den Erlaubnisschein musst du jährlich einplanen.

Kosten für den Angelschein Brandenburg

  • Plane für den Angelschein in Brandenburg ca. 120,- Euro ein.
  • Neben den Ausgaben für den Kurs, fallen die Prüfungsgebühr, die Fischereiabgabe und die Kosten für einen Erlaubnisschein (Angelkarte) an.
  • Wenn Du langfristig Geld sparen möchtest, kannst du die Fischereiabgabe direkt für 5 Jahre zahlen. Diese kostet in Brandenburg aktuell 12,- Euro pro Jahr oder 40,- Euro für fünf Jahre. Es lohnt sich also direkt für die 5 Jahre zu lösen.
  • Ein weiterer Tipp um die Kosten gering zu halten betrifft den Erlaubnisschein. Trittst Du einem Verein bei hast Du neben dem Vereins Leben auch noch den Vorteil, die Vereinsgewässer kostenlos zu beangeln.
  • Damit Du einen Überblick erhälst haben wir für Dich im Folgenden die genauen Kosten aufgestellt:

Beispielrechnung Angelschein mit einem Onlinekurs in Brandenburg:

1. Onlinekurs z.B. von Beute-Fieber: 89,- Euro
2. Fischerprüfung: 25,- Euro
3. Fischereiabgabe:
– Erwachsene: 40,- Euro für fünf Kalenderjahre
– Erwachsene: 12,- Euro für ein Kalenderjahr
– Kinder 8 bis 18 Jahre: 2,50 pro Kalenderjahr

Gesamtkosten: 126,-  Euro
(inkl. Fischereiabgabe für ein Jahr)

Beispielrechnung Angelschein mit einen Präsenz-Kurs vor Ort in Brandenburg:

1. Vorbereitungskurs: ca. 80,- Euro
2. Fischerprüfung: 25 Euro
3. Fischereiabgabe:
– Erwachsene: 40,- Euro für fünf Kalenderjahre
– Erwachsene: 12,- Euro für ein Kalenderjahr
– Kinder 8 bis 18 Jahre: 2,50 Euro pro Kalenderjahr

Gesamtkosten: 117,- Euro
(inkl. Fischereiabgabe für ein Jahr)

Die Kosten für den Angelschein in Brandenburg liegen bei knapp 120,- Euro.

Prüfungsinhalte Fischereischeinprüfung Brandenburg

In Brandenburg besteht die Prüfung aus einer schriftlichen Multiple-Choice Prüfung.
Aus drei Lösungsvorschlägen wählst Du also jeweils die einzig richtige Lösung aus.
Brandenburg ist eines der wenigen Bundesländer, in denen du keine Fischbilder erkennen musst.

In Folgenden fünf Themengebieten werden Dir je 12 Fragen in der Fischereiprüfung Brandenburg gestellt:
1. Fischkunde und –hege
2. Pflege der Fischgewässer
3. Fanggeräte und deren Gebrauch
4. Behandlung der gefangenen Fische
5. Einschlägige Rechtsvorschriften

Du erhältst 60 Fragen aus insgesamt 600 Fragen. Es sind jeweils 12 Fragen aus den oben genannten fünf Prüfungsgebieten. Um erfolgreich zu bestehen beantwortest Du mindestens 45 richtig, dabei jeweils  mindestens sechs aus jeder Kategorie.

Für die Fischereiprüfung hast Du in Brandenburg insgesamt zwei Stunden Zeit, die meisten Teilnehmer sind allerdings schon nach spätestens 20 Minuten fertig. Du hast also alle Zeit der Welt um ganz in Ruhe die Fragen zu durchdenken und die richtige Lösung zu markieren.

Offizielle Dokumente beim Angeln in Brandenburg – Was musst du mitführen?

Um in Brandenburg Angeln gehen zu dürfen musst Du die nachfolgenden Dokumente beim Angeln am Gewässer immer mitführen:

  1. Deinen Fischereischein umgangssprachlich Angelschein genannt,
  2. die Fischereiabgabemarke Brandenburg für das aktuelle Kalenderjahr,
  3. und einen Erlaubnisschein für das Gewässer an dem du angeln gehen möchtest. Diese kannst Du als Tages-, Wochen- oder Jahreskarten bei Angelvereinen, Touristeninformationen oder in Angelläden kaufen. Der Erlaubnisschein wird oft auch Angelkarte genannt.
    Unser Tipp: es lohnt sich oft einem Angelverein beizutreten. Dein Mitgliedsausweis berechtigt Dich im Sinne einer Erlaubniskarte an allen Seen und Flüssen zu angeln, die dieser Verein in Form von Hegemaßnahmen pflegt.

Wer darf die Dokumente Kontrollieren?

  • Die Fischereiaufseher und die Polizei haben die Kontrollbefugnis in diesem Bereich.
  • Die Kontrolleure weisen sich in jedem Fall mit ihrem Dienstausweis aus.

Kinder und Jugendliche

Zwischen 8 bis 18 Jahren kannst Du ohne Prüfung und Angelschein in Brandenburg Friedfischangeln.

  • Dazu kaufst Du Dir eine Nachweiskarte mit der aktuell gültigen Fischereiabgabemarke (2,50 Euro pro Jahr).
  • Um angeln gehen zu können müsst Ihr dann nur noch für Euer Wunschgewässer eine Angelkarte erwerben oder einem Verein beitreten. Die Vereinsgewässer kannst Du dann mit dem Mitgliedsausweis als Erlaubnisschein beangeln.
  • Die Nachweiskarte mit Marke und die Angelkartekarte erhältst Du bei Deiner Kreisverwaltung und autorisierten Angelläden oder Campingplätzen.
  • Denk immer daran, die Dokumente beim Fischen mitzuführen.

Schwarzangeln

Wer ohne oder mit unvollständigen Dokumenten fischt begeht eine in Brandenburg eine Ordnungswidrigkeit. Bestraft wird dies mit einer Geldstrafe von bis zu 50.000 €. Denke immer daran in Brandenburg den Nachweis der aktuellen Fischereiabgabe und Deinen Erlaubnisschein mitzuführen. Möchtest Du Raubfischangeln benötigst Du weiterhin einen ordentlichen Fischereischein.

Angeln ohne Angelschein

In Brandenburg gilt seit 2006 die Besonderheit, dass Du für das Friedfischfischen mit maximal zwei Handangeln keinen Fischereischein benötigst. Hier reicht die Nachweiskarte mit gültiger Fischeiabgabemarke und eine Angelkarte als Erlaubnisschein.

FAQ zum Angelschein Brandenburg


In Brandenburg musst du mindestens 14 Jahre alt sein um die Fischereiprüfung abzulegen.
Seit 2006 kannst Du Friedfische in Brandenburg ohne Fischereischein mit gleichzeitig maximal zwei Friedfischangeln beangeln. Den Nachweis der Fischereiabgabe und eine aktuelle Angelkarte (Erlaubnisschein) für dein Wunschgewässer musst du immer mitführen.
Berlin erkennt die Brandenburger Fischereiprüfung an. Dein in Brandenburg erworbenes Prüfungszeugnis sendest Du an die Fischereibehörde Berlin, Havelchausee 149 in 14055 Berlin. Dort kannst du im Anschluss deinen Berliner Fischereischein abholen.
In Brandenburg kostet das Ablegen der Fischereiprüfung zur Zeit 25,- Euro.
Der Fischereischein aus Brandenburg wird in allen Deutschen Bundesländern anerkannt. Den Erlaubnisschein und ggf. eine Fischereiabgabe musst Du zusätzlich erwerben und am Gewässer mitführen.

Weiterführende Informationen zum Angelschein Brandenburg:

 

Wie findest Du den Beitrag?

0 / 5

Your page rank: