Skip to main content

Angelschein Mecklenburg-Vorpommern / Fischereischein machen

Starte Dein Angelabenteuer mit dem Angelschein Mecklenburg-Vorpommern jetzt. Erlebe aktiv die herrliche Natur in MV zwischen Küste und der Mecklenburger Seenplatte. Du hast in Mecklenburg-Vorpommern 2000 km Küste zur Verfügung –  einmalig in Deutschland! Nutze Deine Möglichkeiten mit Deinem Angelschein M-V. Ob auf Meerforelle an der Ostsee oder am Süßwasser auf Zander, Hecht, Schleien, Weißfische und Aale. An den vielen naturnahen Seen, Flüssen und Kanälen warten die Hotspots Deiner Heimat darauf, von Dir erkundet zu werden. Petri Heil!

Damit Du schnell und einfach zu Deinem Fischeischein M-V , auch Angelschein M-V genannt kommst, haben wir im nachstehenden Artikel alle wichtigen Informationen rund um den Fischereischein Mecklenburg-Vorpommern für Dich zusammengestellt. Starte jetzt mit dem entspannenden und gleichzeitig aufregendem Hobby.

Direkt zum Angelschein-Onlinekurs für Mecklenburg-Vorpommern

Die wichtigsten Infos zum  Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern

Ist in Mecklenburg-Vorpommern ein Präsenzkurs nötig?Nein, in M-V kannst Du Dich auch mit einem Onlinekurs auf die Fischereiprüfung vorbereiten.
Ist eine Online-Vorbereitung möglich?Ja, mit einem strukturierten Onlinekurs bist du bestens für die Fischereischeinprüfung vorbereitet.
Welche Kosten kommen auf mich zu?Beispielrechnung mit einem Onlinekurs:

1. Onlinekurs: zum Beispiel von Beute-Fieber: 89,- Euro
2. Fischerprüfung: 25,- Euro
3. Erstellung des Fischereischeins: 8,- Euro
4. Fischereiabgabe: 10,- Euro für ein Kalenderjahr

Gesamtkosten: 132,-  Euro

Beispielrechnung für einen Präsenz-Kurs vor Ort in M-V:

1. Vorbereitungskurs: ca. 90,- Euro
2. Fischerprüfung: 25 Euro
3. Erstellung des Fischereischeins: 8,- Euro
4. Fischereiabgabe: 10,- Euro für ein Kalenderjahr

Gesamtkosten: 133,- Euro

Somit liegen die Kosten für den Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern dann um die 130,- Euro, das ist im Bundesdurchschnitt vergleichsweise günstig.
Was sind die Prüfungsinhalte?In Mecklenburg-Vorpommern besteht die Prüfung aus einer schriftlichen Multiple-Choice Prüfung.
Aus drei Lösungsvorschlägen wählst du jeweils die richtige Lösung aus.

In folgenden Themengebieten wirst du mit je 12 Fragen abgefragt:
1. Allgemeinen Fischkunde
2. Besonderen Fischkunde inklusive Fischerkennung
3. Gerätekunde
4. Gewässerkunde
5. Gesetzeskunde


Du erhältst 60 Fragen aus insgesamt 1180 Fragen, jeweils 12 Fragen aus den oben genannten fünf Prüfungsgebieten. Um erfolgreich zu bestehen musst Du mindestens 45 richtig, und mindestens sechs aus jedem Gebiet korrekt gelöst haben.

Für die Fischereiprüfung hast Du insgesamt 90 Minuten Zeit, die meisten Teilnehmer sind allerdings schon nach 20 Minuten fertig.
Wie hoch ist ist das Mindestalter?Um zur Fischereischeinprüfung zugelassen zu werden musst Du mindestens 10 Jahre alt sein.
Gibt es in Mecklenburg-Vorpommern einen Jugendfischereischein?In Mecklenburg-Vorpommern gibt es keinen Jugendfischereischein. Allerdings kannst Du die Fischereiprüfung schon mit 10 Jahren ablegen. Bis zum Ende Deines 14. Lebensjahres (also bis einen Tag vor deinem 14. Geburtstages) kannst Du in M-V ohne Angelschein unter Aufsicht eines Erlaubnisscheininhabers angeln.
Wo ist der Fischereischein gültig? Der Fischereischein M-V ist auf Lebenszeit in in ganz Deutschland in Verbindung mit dem jeweiligen Erlaubnisschein und ggf. der Fischereiabgabe gültig.
Für Mecklenburg-Vorpommern zuständiger Landesverband und Ministerium?
Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern

Deine Voraussetzungen zum Angelschein

Damit du starten kannst, musst Du zur Fischereiprüfung zugelassen zu werden. Folgendes Mindestalter musst Du in Mecklenburg-Vorpommernerfüllen:

  • Du bist zur Fischereischeinprüfung in M-V mindestens 10 Jahre alt. Dann wird Dir der Angelschein (Fischereischein) nach bestandener Prüfung in M-V auch schon mit 10 Jahren ausgestellt.
  • Dann spätestens mit 14 Jahren musst du zum Angeln in Mecklenburg-Vorpommern den Fischereischein vorweisen und somit Fischerprüfung bestanden haben.
  • Bis zum 14. Geburtstag können Kinder bei Erwachsenen Angelschein-Inhaber mit einer Rute unter Aufsicht angeln.

Dein Weg zum Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern

Schritte zum Angelschein Mecklenburg Vorpommern

Abbildung: Schritte zum Angelschein Mecklenburg-Vorpommern

1. Wissen erwerben

  • Erstens eignest Du Dir die Prüfungsinhalte an.
  • Hierzu ist es für den Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern egal ob Du einen Online-Kurs, einen Präsenzkurs oder Literatur zum Selbstlernen nutzt. Wähle einfach entsprechend Deiner Anforderungen und eigenen Vorzüge, um Dir entspannt Fachwissen zum Angeln anzueignen.
  • Das Lernen soll Spaß machen und Dir hundertprozentige Sicherheit geben, um die Prüfung zu bestehen. Es soll Dich weiterhin fit machen, um später Fische zu fangen und waidgerecht zu versorgen.
  • Wir empfehlen Dir daher einen strukturierten Online-Kurs. Du kannst diesen ganz bequem in deinem Tempo bearbeiten und lernen. Ob zu Hause auf dem Sofa, oder unterwegs, Du kannst Deine Zeit optimal nutzen und  demnach Deinen Lernplan individuell gestalten.

2. Prüfungsanmeldung

  • Danach meldest du dich zur Fischereiprüfung an. Hierzu findest Du das offizielle Anmeldedokument für die Fischerprüfung M-V direkt hier verlinkt.
  • Bürgermeister der Städte und amtsfreien Gemeinden in Mecklenburg Vorpommern sowie die Amtsvorsteher der Ämter sind für die Durchführung der Fischereischeinprüfung zuständig. Daher für Dich hier eine Liste der Prüfungsbehörden in Mecklenburg-Vorpommern. 
  • Die Prüfungstermine werden rechtzeitig vom Land veröffentlicht. Hier findest du ganz bequem eine aktuelle Aufstellung der Prüfungstermine.
  • Kurzum: Du meldest Dich also bei einer anerkannten Stelle,
  • und überweist nachfolgend die 25,-Euro Prüfungsgebühr. Bist Du minderjährig kommen sogar nur 15,- Euro Prüfungsgebühr auf Dich zu.

3. Prüfung ablegen

  • Du legst in M-V die Fischereiprüfung im Multiple-Choice Verfahren ab.
  • In der Prüfung wird dein Wissen
    zur Allgemeinen Fischkunde,
    der Besonderen Fischkunde,
    zur Gerätekunde,
    zur Gewässerkunde und zur
    Gesetzeskunde getestet.
  • Für die Fischereiprüfung in Mecklenburg-Vorpommern hast Du 90 Minuten Zeit. Die meisten Teilnehmer sind allerdings schon nach 15 Minuten fertig. Also keine Angst. Du hast als hinreichend Zeit und kannst Dir daher all Deine Antworten genau überlegen.
  • Nach Deiner erfolgreichen Prüfung erhältst Du Dein Prüfungszeugnis. Du hast es also fast geschafft und kannst schon bald den Fischen in der schönen Natur nachstellen.

4. Fischereischein M-V abholen

  • Jetzt beantragst Du Deinen Fischereischein Mecklenburg Vorpommern. Dazu hier für Dich der offizielle Antrag zum Fischereischein auf Lebenszeit in M-V. Folgende Dinge legst Du Deinem Antrag bei: Erstens ein aktuelles Passbild, sowie zweitens Deinen Personalausweis und Drittens Dein Zeugnis über die bestandene Fischereischeinprüfung im Original und als Kopie.
  • Deine Unterlagen reichst Du anschließend bei der zuständigen Unteren Fischereibehörde ein.
  • Danach kannst Du Deinen Fischereischein M-V abholen.
  • Auf folgender Liste der Ausgabestellen für Fischereischeine kannst Du nachschauen wo die für Dich nächste Abholmöglichkeit für Deinen Angelschein ist.
  • Um Missverständnissen vorzubeugen: Der Fischereischein wird umgangssprachlich auch Angelschein genannt, es handelt sich folglich um das gleiche Dokument. Dieses musst Du unbedingt beim Angeln immer mitführen.
  • Der Fischereischein ist in Mecklenburg-Vorpommern ist glücklicherweise lebenslang gültig. Lediglich die Kosten für den Erlaubnisschein musst du dazu jährlich einplanen.

Kosten Angelschein M-V

  • Plane für den Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern ca. 120,- bis 130,- Euro ein.
  • Neben den Ausgaben für den Kurs, fallen die Prüfungsgebühr, die Kosten für einen Erlaubnisschein (Angelkarte) an. In der Gebühr für die Angelkarte ist in Mecklenburg-Vorpommern bereits die Fischereiabgabe enthalten.
  • Bevor Dir die Behörden den Deines Fischereischeine in Mecklenburg-Vorpommern ausstellen überweist Du 8,- Euro Gebühren.
  • Ein weiterer Tipp um die Kosten gering zu halten betrifft den Erlaubnisschein. Trittst Du einem Verein bei hast Du neben dem geselligen Vereins-Leben außerdem noch den Vorteil, die Vereinsgewässer kostenlos beangeln zu können.
  • Im Folgenden haben wir für Dich die Kosten aufgestellt:

Beispielrechnung mit einem Onlinekurs in Mecklenburg-Vorpommern:

1. Onlinekurs: zum Beispiel von Beute-Fieber: 89,- Euro
2. Fischerprüfung: 25,- Euro
3. Erstellung des Fischereischeins: 8,- Euro
4. Fischereiabgabe: 10,- Euro für ein Kalenderjahr

Gesamtkosten: 132,-  Euro

Beispielrechnung für einen Präsenz-Kurs vor Ort in M-V:

1. Vorbereitungskurs: ca. 90,- Euro
2. Fischerprüfung: 25 Euro
3. Erstellung des Fischereischeins: 8,- Euro
4. Fischereiabgabe: 10,- Euro für ein Kalenderjahr

Gesamtkosten: 133,- Euro

Somit liegen die Kosten für den Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern dann um die 130,- Euro, das ist im Bundesdurchschnitt vergleichsweise günstig.

Prüfungsinhalte der Fischereiprüfung Mecklenburg-Vorpommern

In M-V besteht die Prüfung aus einer schriftlichen Multiple-Choice Prüfung.
Aus drei Lösungsvorschlägen wählst Du also jeweils die einzig richtige Lösung aus.
Damit Du in M-V bestehst ist es auch nötig, dass Du innerhalb der Multiple-Choice Fragen Fischbilder erkennst.

Folgende fünf Themengebiete werden mit je 12 Fragen in der Fischereiprüfung Mecklenburg-Vorpommern abgefragt:
1. Allgemeinen Fischkunde
2. Besonderen Fischkunde inklusive Fischerkennung
3. Gerätekunde
4. Gewässerkunde
5. Gesetzeskunde

Du erhältst 60 Fragen aus insgesamt 1180 Fragen. Trotz der großen Anzahl drehen sich etliche Fragen um die gleichen Sachverhalte, sodass Du lediglich in ca. 350 Fragestellungen tatsächlich fit sein musst. Damit Du erfolgreich bestehst, beantwortest Du mindestens 45 richtig. Dabei mindestens sechs aus jeder Kategorie.

Also keine Sorge, wenn Du Dich mit dem Stoff hinreichend beschäftigst, bestehst Du die Prüfung auf jeden Fall.

Für die Fischereiprüfung hast Du in M-V insgesamt 90 Minuten Zeit, die meisten Teilnehmer sind allerdings schon nach spätestens 20 Minuten fertig. Du hast also alle Zeit der Welt um ganz in Ruhe die Fragen zu durchdenken und die richtige Lösung zu markieren.

Offizielle Dokumente beim Angeln in Mecklenburg-Vorpommern – Was musst Du mitführen?

Um in M-V Angeln gehen zu dürfen musst Du die nachfolgenden Dokumente beim Angeln am Gewässer immer mitführen:

  1. Deinen Fischereischein umgangssprachlich übrigens Angelschein genannt.
  2. Weiterhin die Fischereiabgabemarke für Mecklenburg-Vorpommern für das aktuelle Kalenderjahr.
  3. Letztlich benötigst Du noch einen Erlaubnisschein für das Gewässer an dem Du angeln gehen möchtest. Diese kannst Du als Tages-, Wochen- oder Jahreskarten bei Angelvereinen, Touristeninformationen oder in Angelläden kaufen. Mitunter wird der Erlaubnisschein oft auch Angelkarte genannt.
    Für die Küstengewässer gibt es beispielsweise die Angelerlaubnis Küstengewässer. Diese kostet 30 Euro pro Kalenderjahr für Erwachsene bzw. für 10 Euro für Kinder und Jugendliche.
    Unser Tipp: Zudem es lohnt sich oft einem Angelverein beizutreten. Dein Mitgliedsausweis berechtigt Dich im Sinne einer Erlaubniskarte an allen Seen und Flüssen zu angeln, die dieser Verein in Form von Hegemaßnahmen pflegt.

Bevor Du ans Gewässer gehst prüfst du am Besten immer, ob Deine Unterlagen vollständig sind. Damit bist Du bei einer Kontrolle auf der sicheren Seite.

Wer darf überhaupt Deine Dokumente kontrollieren?

  • Die Fischereiaufseher und die Polizei haben hier die Kontrollbefugnis.
  • Die Kontrolleure prüfen Deine Dokumente, nachdem Sie sich ihrem Dienstausweis ausgewiesen haben.

Kinder und Jugendliche

In Mecklenburg -Vorpommern darfst Du sogar bis zum 14. Geburtstag ohne Prüfung und Angelschein angeln. Jedoch muss dies in Begleitung eines Fischereischeininhabers geschehen, der selbstverständlich alle nötigen Dokumente parat haben muss. Du angelst dann im Geltungsbereich seiner Erlaubnis mit. Mit anderen Worten: Du brauchst dann keinen eigenen Erlaubnisschein. Du darfst eine zusätzliche Hand-Angel bedienen (zu den beiden des Angelscheininhabers).

Willst Du auch vollumfänglich angeln, so kannst Du ab Deinem 10. Geburtstag Deinen eigenen Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern machen. Für die Anmeldung zur Fischerprüfung brauchst Du dann die schriftliche Einwilligung Deiner Erziehungsberechtigten.

Schwarzangeln

Wer ohne oder mit unvollständigen Dokumenten fischt begeht eine in M-V eine Ordnungswidrigkeit. Bestraft wird dies mit einer Geldstrafe von bis zu 50.000 €. Denke immer daran in Mecklenburg-Vorpommern den Nachweis der aktuellen Fischereiabgabe und Deinen Erlaubnisschein mitzuführen. Möchtest Du Raubfischangeln benötigst Du weiterhin einen Fischereischein.

Touristenangelschein – Angeln ohne Angelschein

Um dem hohen Ansturm der angelwilligen Petrijünger im Tourismusbereich gerecht zu werden, wurde 2005 in M-V der Touristenangelschein eingeführt.

Wie komme ich zum Touristenangelschein in Mecklenburg-Vorpommern?

  • Es erspart Dir die Fischereiprüfung
  • und ist als zeitlich befristeter Angelschein bis zu 28 Tage gültig.
  • Diesen kannst Du dann sogar mehrfach innerhalb eines Kalenderjahres verlängern.
  • Dabei ist es unerheblich, ob Du in M-V oder einem anderen Bundesland oder außerhalb von Deutschland wohnst.

Im nachfolgenden Link kannst du die örtlichen Ausgabestellen für den Tourismusangelschein abrufen.

Um einen zeitlich befristeten Fischereischein in Mecklenburg-Vorpommern zu erhalten musst du folgende Unterlagen vorlegen:

Auf jeden Fall solltest Du den Antrag spätestens 3 Wochen vor deinem geplanten Angel-Trip gestellt haben. Damit ist hinreichend Zeit, damit Dich Deine Unterlagen rechtzeitig erreichen.

Was kostet mich der Touristenangelschein in Mecklenburg-Vorpommern?

  • Die Erstausstellung kostet dann 24,- Euro inklusive der Fischereiabgabemarke M-V.
  • Innerhalb des Kalenderjahres ist danach mehrmals eine Verlängerung möglich. Diese schlägt mit 13,-Euro zu buche.

Am Angelplatz brauchst du neben dem Touristenangelschein wieder die Erlaubniskarte, anders gesagt Angelkarte Deines jeweiligen Wunschgewässers.

FAQ zum Angelschein Mecklenburg-Vorpommern

In M-V musst du mindestens 10 Jahre alt sein um die Fischereiprüfung abzulegen. Spätestens an Deinem 14.Geburtstag benötigst Du in jedem Fall einen Fischereischein.
Seit 2005 kannst Du mit einem Touristenangelschein angeln. Diesen erhältst Du nach Antrag bei deinen Ordnungsbehörden. Dieser Touristenfischereischein enthält automatisch die Fischereiabgabe für das laufende Kalenderjahr. Eine aktuelle Angelkarte (Erlaubnisschein) für dein Wunschgewässer musst du immer mitführen.
In der Regel kostet die Teilnahme an der Angelprüfung in M-V 25,-Euro Prüfungsgebühr. Bist Du unter 18 Jahren, beträgt die Prüfungsgebühr nur 15,- Euro!
Der Fischereischein aus Mecklenburg-Vorpommern wird in allen deutschen Bundesländern anerkannt. Den Erlaubnisschein und ggf. eine Fischereiabgabe musst Du zusätzlich erwerben und am Gewässer mitführen.

Weiterführende Informationen zum Angelschein Mecklenburg:

 

Wie findest Du den Beitrag?

0 / 5

Your page rank: