Skip to main content

Angelschein Hamburg machen

Die große Stadt Hamburg hat vieles zu bieten. Besonders passionierte Angler haben hier längst ihr Herz verloren. Zahlreiche Gewässer offerieren sich zum gemütlichen Fischen. Entspannt und voller Träume nutzen viele Interessierte dieses Hobby vor allem, um vom stressigen Alltag abschalten zu können. Immer mehr Menschen werfen ihren Blick auf das Angeln.

Mache Deinen Angelschein in Hamburg! Um schnell und einfach zu Deinem Fischeischein zu gelangen, haben wir folgend alle wichtigen Informationen rund um den Fischereischein Hamburg für Dich zusammengestellt.

Starte jetzt mit dem entspannenden und gleichzeitig aufregendem Hobby. Petri Heil!

von Nicole
Begeisterte Anglerin

Lesezeit: ca. 10 Min.
Aktualisiert: 06-02-2022

Voraussetzung zum Angelschein in Hamburg

Um in Niedersachsen zur Fischereischeinprüfung zugelassen zu werden, sind folgende Regelungen festgelegt:

  • Du bist zur Fischereischeinprüfung in Niedersachsen mindestens 12 Jahre alt. Bis zum 15. Geburtstag können Kinder bei einem volljährigen Angelschein-Inhaber unter Aufsicht beim Angeln mitwirken.
  • Dein Hauptwohnsitz ist in Hamburg.
  • Du hast die Fischerprüfung bestanden.

Achtung: Seit dem 01.01.2020 erkennt die Behörde keine Prüfungszeugnisse anderer Bundesländer mehr an. Es besteht eine Bindung zum Wohnort. Das bedeutet wenn Du den Fischereischein als Hamburger erlangen möchtest, musst Du die Fischerprüfung zwingend in Hamburg absolvieren.

Dein Weg zum Angelschein in Hamburg

Schritte zum Angelschein Hamburg

Abbildung: Schritte zum Angelschein Hamburg

1. Wissen erwerben

Zuerst eignest Du Dir die Prüfungsinhalte an. Dafür ist in Hamburg der Besuch eines Vorbereitungskurses vorgeschrieben. Diese werden zum Beispiel von regionalen Angelvereinen durchgeführt.
Im Kurs lernst Du alle wesentlichen Inhalte zur allgemeinen und speziellen Fischkunde sowie zur Gewässerkunde. Du erfährst wichtige Grundlagen zu Rute, Rolle und allen Geräten, die Du zum Angeln benötigst.
In den Themenfeldern Gesetzeskunde und Natur & Umwelt lernst Du wie du dich im Lebensraum der Fische verhältst ohne ihm zu Schaden und was Du aus Sicht der Fischereigesetze beachten musst.
Praktische Übungen runden das Angebot ab.

2. Prüfungsanmeldung

In Hamburg ist der Anglerverband Hamburg e.V. mit der Durchführung der Fischerprüfung betraut. Du meldest du Dich dort direkt zur Fischereischeinprüfung an. Dies kannst Du gleich online auf der Seite des Anglerverbandes Hamburg erledigen.

Anglerverband Hamburg e.V.:

Anglerverband Hamburg e.V.
Entenwerder 10
20539 Hamburg

Telefon: 040 – 41 46 93 10
E-Mail: geschaeftsstelle@asvhh.de

3. Prüfung ablegen

Deine Fischereischeinprüfung besteht in Hamburg aus einem Praxisteil sowie einem Theorieteil.

Praxis:

Zuerst meldest Du Dich zur praktischen Prüfung an. Die Teilnahme kostet Dich 15 Euro, die Du vorher überweisen musst.

Bringe am Prüfungstag Deinen Ausweis, sowie Deine Ausbildungsbestätigung Deines Vorbereitungskurs-Leiters mit. Plane für den Termin ungefähr eine halbe Stunde Zeit ein.

Theorie:

Nach erfolgreicher praktischer Prüfung kannst Du zur abschließenden theoretischen Fischereischeinprüfung. Plane hierfür ca. 90 Minuten ein. Die Prüfungsinhalte orientieren sich an den Inhalten der Vorbereitungskurse – sind also gut zu schaffen wenn Du dich damit auseinandersetzt.

Denke unbedingt daran zur Theorieprüfung Deinen Nachweis über den absolvierten Vorbereitungskurs sowie die bestandene praktische Prüfung mitzubringen.

Nach Deiner erfolgreichen Prüfung erhältst Du Dein Prüfungszeugnis direkt vor Ort. Du hast es also fast geschafft und kannst Dich schon bald mit der Angel auf machen.

4. Fischereischein abholen

Im letzten Schritt holst Du bei der Stadt Hamburg Deinen Schein ab.

Folgende Dinge musst Du dafür mitnehmen:

  • Personalausweis, Reisepass (mit Meldebestätigung) oder Kinderreisepass
  • falls nicht vorhanden: Begleitung durch einen Sorgeberechtigten
  • 1 Passbild
  • Nachweis Fischerprüfung
  • 15 Euro Gebühr

Dein Fischereischein ist in Hamburg  ist glücklicherweise lebenslang gültig. Lediglich die Kosten für die Fischereiabgabe und den Erlaubnisschein musst du dazu jährlich einplanen.

 

Offizielle Dokumente beim Angeln in Hamburg – Was muss ich mitführen?

Um in Hamburg angeln gehen zu dürfen, musst Du die nachfolgenden Dokumente am Gewässer mitführen:

  1. Deinen Fischereischein umgangssprachlich übrigens auch Angelschein genannt, in Verbindung mit dem Nachweis der Fischereiabgabe.
  2. Deinen Personalausweis.
  3. Letztlich benötigst Du noch einen Erlaubnisschein für das Gewässer an dem Du angeln gehen möchtest. Manchmal wird dieser auch Angelkarte oder Gewässerkarte genannt.

Tipp:
Zudem es lohnt sich oft einem Angelverein beizutreten. Dein Mitgliedsausweis berechtigt Dich im Sinne einer Erlaubniskarte an allen Seen und Flüssen zu angeln, die dieser Verein in Form von Hegemaßnahmen pflegt.

Bevor Du ans Gewässer gehst prüfst du am Besten immer, ob Deine Unterlagen vollständig sind. Damit bist Du bei einer Kontrolle auf der sicheren Seite.

Wer darf überhaupt meine Dokumente kontrollieren?

  • Die Fischereiaufseher und die Polizei haben hier die Kontrollbefugnis.
  • Die Kontrolleure weisen sich erst aus und prüfen dann Deine Dokumente.

Kinder und Jugendliche

In Hamburg gibt es keinen Jugendfischereischein. Du kannst den regulären Fischereischein ab 12 Jahren ablegen.

Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre können in Hamburg in Begleitung und unter Aufsicht eines volljährigen Fischereischeininhabers mit einer Rute angeln. Die genauen Infos im Flyer “Angeln in Hamburg” der Behörde für Wirtschaft Verkehr und Innovation Hamburg.

Schwarzangeln

Kommst Du in Hamburg mit dem des Hamburgischen Fischerei- und Angelgesetz in Konflikt (§ 23). Fischst Du in Hamburg ohne oder mit lückenhafter Genehmigung im Trüben, begehst Du eine Ordnungswidrigkeit. Du kannst dabei eine Bußgeldhöhe von bis zu 10.000 € befürchten.

Die Rechtsgrundlage hierfür bildet der  Weitere, konkretere Ausführungen dazu findest Du in der Verordnung zur Durchführung des Hamburgischen Fischerei- und Angelgesetzes unter §13.


Über die Autorin:


Hallo Du, ich bin Nicole und selbst leidenschaftliche Anglerin. Ich freue mich, wenn Dir mein Artikel gefallen hat und Du mir dafür eine kurze Bewertung (klick auf das Fischsymbol hier darunter) dalässt. Vielleicht startest Du ja auch bald in das tolle Hobby. 😉 Petri Heil!

Wie findest Du den Beitrag?

0 / 5

Your page rank: